Schulsozialarbeit

 

 

 

 

 

 

 

 

Seit Dezember 2011 bietet unsere Schule das zusätzliche Angebot der Schulsozialarbeit an. Unsere Schulsozialarbeiterin, Frau Joana Honervogt, finden Sie im Haupthaus in Raum C106 in der ersten Etage.

 Aufgaben der Schulsozialarbeit im Überblick:

  • Offene Sprechzeiten für Eltern, um über Ihr Kind zu sprechen
  • Gesprächs-  und Beratungszeiten für Kinder sind individuell
  • Unterstützung beim Ausfüllen von Anträgen, u. a. das Bildungs- und Teilhabepaket
  • Projektkoordination
  • Sozialtraining in den Klassen
  • Streitschlichter:innen-Ausbildung
  • Demokratieförderung, z. B. Kinderparlament
  • Kooperation mit verschiedenen Institutionen und Vereinen
  • Regelmäßige Elterncafés
  • und vieles mehr!
Download
Schulsozialarbeit an der GGS Alzeyer Straße
Weitere Informationen entnehmen Sie der Übersicht.
Übersicht Schulsozialarbeit_2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 517.6 KB

Möglichkeiten Kontakt zu Frau Honervogt aufzunehmen besteht:

  • über die Schule
  • telefonisch: 0174 / 15 36 605
  • per E-Mail: honervogt@awo-koeln.de
  • im Rahmen des Elterncafés
  • & nach Terminabsprache.

Die Offene Sprechstunde findet montags von 08:00-09:30 Uhr und donnerstags

von 14:00-15:30 Uhr statt. Ein Gespräch mit Frau Honervogt ist freiwillig und vertraulich, 

d. h. die besprochenen Inhalten werden aufgrund der Schweigepflicht (auch der Schule gegenüber) nicht weitergegeben. 

  


Aktuelle Informationen

28.09.2022

Steigende Heizkosten - Infobrief

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte,

 

aus aktuellem Anlass möchten wir Ihnen ein Handout zu den steigenden Heizkosten - vom SKM Famlienhaus Ossedorfpark & der Sozialraumkoordination Bickendorf erstellt - nicht vorenthalten. Dort haben die Kolleg:innen viele wichtige Informationen und Tipps zur möglichen Kostenübernahme zusammengestellt und verweisen auf die zuständigen Institutionen, die Sie unterstützen könnten.

 

Bei Fragen dürfen Sie sich natürlich auch an mich wenden.

 

Beste Grüße

 

Joana Honervogt

 

Download
Steigende Heizkosten - Informationen zur
Adobe Acrobat Dokument 287.1 KB

07.09.2022

Unsere Freundschaftsbänke

Am Mittwoch wurden die Freundschaftsbänke feierlich beim Aulasingen eröffnet. Wir sind besonders glücklich darüber, dass die Umsetzung mit der Unterstützung des Fördervereins möglich gemacht wurde.

Ende des letzten Schuljahres kam der Wunsch nach den Freundschaftsbänken im Kinderparlament auf. Das Ziel dieser Bank ist, dass Kinder, die sich einsam fühlen oder in den Pausen/im Nachmittagsbereich niemanden zum Spielen haben, sich auf die Bank setzen. Somit erkennen andere Schülerinnen und Schüler sofort, dass sie helfen können. Letzte Woche konnten dann gewählte Kinder aus den jeweiligen Klassen zusammen mit Herrn Reich und Frau Honervogt die Planungen in die Tat umsetzen.

Wir sind sehr froh darüber, dass bei den Kindern der Stellenwert der Partizipation enorm hoch ist und sie sich für einen schöneren Alltag an der GGS Alzeyer Straße einsetzen.


03.09.2022

Mehrsprachige Bildungs- und Teilhabe-Beratungsstelle

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte, 

 

ich möchte Sie gerne darüber informieren, dass es eine mehrsprachige Bildung- und Teilhabe-Beratungsstelle gibt. Der Sitz ist in Berlin, daher können Sie sich kostenfrei telefonisch zum Bildungs- und Teilhabepaket beraten lassen. Das Team berät Familien auf Deutsch, Englisch, Türkisch, Arabisch und Russisch zu allen Leistungen des Bildungs- und Teilhabepakets (BuT). 

Kinder, die im Sozialbezug leben, haben einen Anspruch auf die ihnen zustehenden Leistungen! Weitere Infos finden Sie im unten verlinkten Flyer!

 

Viele Grüße Joana Honervogt 

 

Download
ButBeratung-Flyer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB


02.09.2022

Sommerferien-AG ,Bilderstöckchen-Detektive'

In der dritten Sommerferienwoche hat unsere Schulsozialarbeiterin Frau Honervogt in Kooperation mit Frau Müller (KGS Lukas-Schule), Frau Stösser (KGS Osterrather Str.) und Frau Mettmann (Netzwerk e.V.) mit insgesamt 15 Kindern aus allen drei Schulen den Stadtteil Bilderstöckchen erkundet.

Eine Woche lang hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit den Stadtteil auf ,Kinderfreundlichkeit' zu untersuchen. Um den Stadtteil näher kennenzulernen, haben sie verschiedene Einrichtungen besucht und auch entsprechende Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner getroffen, u. a. Herrn Bartz (Stadtteilpolizist), Frau Dopke (Kellerladen) oder auch Frau Menke (Spielplatzbeauftragte der Stadt Köln). Die ganze Woche haben die Kinder Wünsche zusammengetragen sowie Missstände aufgedeckt.

Am Präsentationstag konnten sie die Ergebnisse unserer Sozialraumkoordination Frau Jantz und unserem Kinder- und Jugendpfleger Herrn Berner vorstellen. Insgesamt war es eine tolle Woche und wir sind gespannt, welche Veränderungen wir anstoßen konnten.