Bewegte Schule

Um langes Sitzen zu vermeiden, werden im Unterricht häufig Bewegungspausen und -spiele eingebaut. Ganz besonders beliebt ist bei den Kindern die Spielzeugausleihe. Dort können sich alle Kinder mit ihrer Ausleihkarte Spielzeuge ausleihen. Seilchen, Pedalos und co. werden so für eine bewegte Pause genutzt. 2x im Jahr finden an unserer Schule sportliche Events statt. Der Bilderstöckchenlauf im April/ Mai und die Kinderolympiade im Juni/ Juli animieren unsere Kinder sich sportlich zu betätigen. In der dritten Klasse findet dienstags der Schwimmunterricht im Lentpark statt. Auch findet regelmäßig eine Fußball AG für Mädchen und Jungen statt. Ein besonderes Anliegen ist uns auch, dass unsere Schülerinnen und Schüler zu Fuß in die Schule kommen. Da immer mehr Eltern ihre Kinder mit dem Auto zur Schule bringen, gefährden sie nicht nur die Verkehrssituation vor der Schule zu den Stoßzeiten, sondern unterstützen auch eine ungesunde Lebensweise. Wir unterstützen daher die Idee von Walking Busses.

 

 

Was ist eigentlich ein Walking Bus?

 

Zwei Erwachsene bilden zunächst einmal das "Buspersonal". Sie starten zu Fuß von ihrem Ausgangspunkt, "dem Busbahnhof", und laufen die erste "Haltestelle" an. Dort steigen die ersten Kinder in den leeren "Bus". Fahrkarten werden hier selbstverständlich nicht verlangt. Die Kinder sollten allerdings Reflektorbänder am Arm und die Erwachsenen eine Leuchtweste tragen. Der mittlerweile angewachsene "Bus" bewegt sich dann zur nächsten "Haltestelle" und läuft zuletzt die Schule als Endstation an. Auf dem Rückweg nach Hause wiederholt sich das Ganze, nur umgekehrt. Der Bus auf Beinen hat folgende Vorteile:

  • Eine größere Gruppe von Kindern wird in Begleitung Erwachsener sicher zur Schule gebracht.
  • Der Schulweg wird auf diese Art und Weise immer wieder geübt.
  • Die Kinder üben durch Beobachten, Lernen, Erfragen und Erklären sicheres Verkehrsverhalten. 

Mehr Informationen zum Walking Bus erhalten Sie unter www.stadt-koeln.de.