Lesepatenschaften – Ein Konzept zur Kooperation zwischen Kindergarten und Grundschule

Einmal im Monat lesen die dritten und vierten Klassen den Vorschulkindern aus vier nahegelegenen Kindergärten vor. Im Wechsel findet dies im Kindergarten und in der Schule statt. Die Schulkinder geben sich Mühe, im Vorfeld Bücher auszuwählen, die die Vorschulkinder interessieren könnten. Im Anschluss an das Vorlesen wird gemeinsam etwas Passendes gebastelt oder gespielt.